03.10.2017 (pm) Sinus-Studie für Konstanz prognostiziert Entwicklungen bis 2035

Wie entwickelt sich Konstanz bis zum Jahr 2035? Die Sinus-Studie zeigt die Sozialstruktur der Konstanzer Bevölkerung auf.

Die sozialen Milieus in einer Stadt sind neben soziodemographischen Daten wichtige Parameter. Basierend auf diesen Daten können Handlungsempfehlungen für weitere Stadtplanungs- und Stadtentwicklungsprojekte erarbeitet werden.

Die aus der sozialwissenschaftlichen Forschung bekannten Sinus-Milieus, wie sie für die Stadt Konstanz ermittelt wurden, werden in dem Bericht für die Gesamtstadt sowie in ihrer kleinräumigen Verteilung innerhalb des Stadtgebiets dargestellt. Die Sinus-Milieu Studie wurde am 28. September 2017 im Rat vorgestellt.

Entwickelt wurde die Methode zur Gesellschafts- und Zielgruppenforschung vom gleichnamigen Sinus-Institut, einem Markt- und Sozialforschungsunternehmen.

Beim Vergleich der Sinus-Milieus in Deutschland und Konstanz für 2016 zeigt sich, dass in Konstanz das sozial gehobene Milieu mit 42 Prozent überproportional vertreten ist (der Bundesschnitt liegt bei 33 Prozent). Das Milieu der unteren Mittel- / Unterschicht liegt bei 30 Prozent und damit sieben Prozent unter dem bundesweiten Durchschnitt. Die Gruppe der jungen, gut Ausgebildeten steigt weiter an. Neben grundsätzlichen Veränderungen zeigt der Bericht zudem die voraussichtliche Entwicklung der einzelnen Sinus-Milieus bis ins Jahr 2035.

Der komplette Bericht samt Analyse ist hier http://www.konstanz.de/rathaus/medienportal/mitteilungen/11465/index.html abrufbar.

(Pressemitteilung Stadt Konstanz)

 
 
 

Website der Ortsverwaltung des Konstanzer Teilorts Litzelstetten - erstellt und betreut von Keysights GmbH i.L., Konstanz